Ist die Oberflächenvisualisierung in der geschlossenen Femurreposition die entscheidende Zusatzinformation?

M. Oszwald, R. Westphal, T. Gösling, T. Hüfner, F. M. Wahl & C. Krettek
Fragestellung: Die Behandlung von Femurschaftfrakturen wird regelhaft mit einer intramedullären Marknagelosteosynthese nach der geschlossenen Reposition vorgenommen. Insbesondere das Gesamt-Rehabilitationsergebnis hängt von der korrekten Ausrichtung der Fragmente ab. Rotationsdifferenzen und[for full text, please go to the a.m. URL]