Femoroacetabuläres Impingement: Gibt es eine wegweisende Bildgebung in der Revisions-Hüftchirurgie?

M. Dudda, T. C. Mamisch, A. Krüger, S. Werlen, K. A. Siebenrock & M. Beck
Fragestellung: Ziel der Studie war es Sensitivität und Spezifität der MR- Arthrographie mit radiären Schnitten in Bezug auf die tatsächlichen Pathologien bei der Hüftarthroskopie (HAS) zu bestimmen, um eine sinnvolle prädiktive Untersuchungstechnik vor Revisions HAS zu [for full text, please go to the a.m. URL]