Stabilisierung distaler extraartikulärer Radiusfrakturen: Biomechanische Analyse nach palmarer und intramedullärer Osteosynthese

L. Konstantinidis, P. Helwig, J. Seifert, N. P. Südkamp & M. Oberst
Fragestellung: Die palmare Plattenosteosynthese distaler Radiusfrakturen mit dorsaler Trümmersituation gilt derzeit als eine Methode der ersten Wahl. In den letzen Jahren wurden zusätzlich intramedulläre Implantate mit dem Ziel der minimal invasiven Osteosynthese entwickelt. Ziel der [for full text, please go to the a.m. URL]