Die Versorgung von Spiral- und Mehrfragmentfrakturen am proximalen Humerusschaft: die extramedulläre Osteosynthese zur Vermeidung einer Fehlversorgung

K. Müller-Stahl, J. W. Thies & M. P. Hahn
Fragestellung: Heutzutage ist der Anspruch der operativen Versorgung proximaler Humerusschaftfrakturen eine frühfunktionelle Behandlung. Winkelstabile Implantate haben sich als Standardverfahren etabliert, wobei intra- und extramedulläre Kraftträger konkurrieren. Biomechanisch erreichen[for full text, please go to the a.m. URL]