Der zweizeitige septische Hüft-TEP-Wechsel beim periprothetischen Spätinfekt – bringt ein Spacer wirklich Vorteile für den Patienten?

M. Kremer, G. Walter & R. Hoffmann
Fragestellung: In Deutschland werden jährlich ca. 3000 septische TEP-Wechsel durchgeführt. Beim zweizeitigen Wechsel wird die Notwendigkeit antibiotikahaltiger Spacer auf Grund der immanenter Komplikationsrate von 10% (postoperative Schmerzen, Femurfrakturen, Spacerbrüche- und -luxationen)[for full text, please go to the a.m. URL]