Einfluss der femoralen Prothesengeometrie auf die Flexionsstabilität nach KTEP-Implantation

S. Ostermeier, J.-D. Dietzeck, M. Bohnsack & C. Stukenborg-Colsman
Fragestellung: Verschiedene aktuelle Prothesensysteme verfügen über femorale Prothesengeometrien mit singulärem Radius der Kondylen. Diese Geometrie soll zu einer höheren Stabilität der Knieendoprothese insbesondere in Flexion führen. Das Ziel der vorliegenden in-vitro [for full text, please go to the a.m. URL]