Einfluss der Knochenzement-Augmentation auf Rotationsstabilität und Ausrisskraft beim proximalen Femurnagel

S. Erhart, A. Lenich & W. Schmoelz
Fragestellung: Eine der häufigsten Frakturen bei älteren Patienten ist die osteoporotische pertrochantere Hüftfraktur. Eine mögliche Komplikation der Frakturstabilisierung ist das Durchschneiden des Osteosynthesematerials durch die Kortikalis auf Grund von Implantatversagen mit Rotation[for full text, please go to the a.m. URL]