Untersuchung der intraoperativen Impaktierung von keramischen Kugelköpfen

R. Preuss, R. Czak & T. Pandorf
Fragestellung: Die intraoperative Befestigung eines keramischen Kugelkopfes auf dem metallischen Schaftkonus sollte auf einem trockenen und sauberen Konus, mit einer Vierteldrehung zur Selbstzentrierung, durchgeführt werden. Um ein Lösen der Konus-Steck-Verbindung unter exzentrischen in-vivo-Lasten[for full text, please go to the a.m. URL]