Permanente Epiphysiodese nach Phemister – Nachuntersuchung von 95 Patienten zwischen 1980 und 2001

B. Vogt, T. C. Buller, F. Schiedel & R. Rödl
Fragestellung: Die permanente Epiphysiodese nach Phemister (pEP) ist eine etablierte Methode zur operativen Korrektur von Beinlängendifferenzen (BLD) und Beinachsendeformitäten (BAD) des wachsenden Skeletts. Dabei wird ein rechteckiger Knochenblock aus dem zu verödenden Bereich der Wachstumsfuge[for full text, please go to the a.m. URL]