Messung der Knochen- und Muskeldurchblutung nach einer und zwei Stunden Ischämie: Dynamik der Reperfusion und Abhängigkeit von der Ischämiezeit

A. Venjakob, K. Stöckl, S. Vogt, E. Thein, A. B. Imhoff & H. Anetzberger
Fragestellung: Viele Eingriffe werden unter Blutsperre durchgeführt. Eine Ischämiezeit von unter drei Stunden im Bereich der unteren Extremität gilt bisher als tolerabel. Postischämie Veränderungen, als Post-Tourniquet-Syndrom zusammengefasst, treten jedoch bereits früher[for full text, please go to the a.m. URL]