Kallusdistraktion als Salvage – Operation nach Fraktur, Pseudarthrose und Resektionsarthroplastik mit konsekutiver Metatarsalgie des MFK V – ein Fallbericht

D. Arbab, C. Wingenfeld & D. Frank
Fragestellung: Bei einer 35 jährigen Patientin ist es im Rahmen eines Hindernislaufes zu einem Sturz und zu einer Fraktur des MFK V im Bereich der distalen Diaphyse gekommen. Auswärtig wurde eine Ruhigstellung im Gips und dann, aufgrund ausbleibender Frakturheilung und persistierenden [for full text, please go to the a.m. URL]