Ein neues Augenmodell mit iterativer Korrekturberechnung – Ray tracing

Theo Seiler, Tobias Koller & Michael Mrochen
Zielsetzung: Neben der täglichen Erfahrung zeigt sich in optischen Berechnungen, dass nach Refraktiven Eingriffen Restaberrationen bestehen oder gar neue Aberrationen generiert werden. Dies liegt im Aufbau des Auges als Multilinsensystem begründet und kommt vorwiegend bei hohen Korrekturen[for full text, please go to the a.m. URL]