AKT – InterAKTion für angehende ÄrztInnen

Judith Ferdigg
Hintergrund und Forschungsfrage: Wie kann ich trotz Zeitdruck eine stabile Beziehung zum Patienten aufbauen? Was muss ich tun, damit mich mein Patient auf Anhieb versteht? Wie finde ich in schwierigen Situationen, z. B. beim Überbringen einer infausten Prognose, die richtigen Worte?[for full text, please go to the a.m. URL]