Prävalenz des Metabolischen Syndroms in Deutschland: Ergebnisse der Study of Health in Pomerania (SHIP)

Sabine Schipf, Dietrich Alte, Henry Völzke, Nele Friedrich, Robin Haring, Tobias Lohmann, Wolfgang Rathmann, Matthias Nauck, Stephan B. Felix, Ulrich John & Henri Wallaschofski
Hintergrund: Internationale Studien zeigen eine Zunahme der Prävalenz des Metabolischen Syndroms (MetSyn) und eine Verschiebung zu einem jüngeren Manifestationsalter. Bevölkerungsbezogene Prävalenzschätzungen für Deutschland liegen aus dem Bundes-Gesundheitssurvey 1998 [for full text, please go to the a.m. URL]