Quantitative Analysen medizinischer Prüfungen mittels eines (Teil-) automatisierten Programms

Rainer Muche, Brigitte Janz & Beate Einsiedler
Seit Änderung der Ärztlichen Approbationsordnung im Jahr 2003 werden vermehrt benotete Prüfungen an den Universitäten durchgeführt, die die Leistungen der Studierenden bescheinigen (sollen). Diese Prüfungen sollen deshalb natürlich fair, objektiv, reliabel und valide[for full text, please go to the a.m. URL]