ID-Management heterogener medizinischer Datenbestände: Potential von Matching-Verfahren im Kontext eines klinischen Data Warehouse

Anja Zöller, Andreas Becker, Ronald Grolik, Hans-Ulrich Prokosch & Thomas Ganslandt
Hintergrund: In heterogenen KIS-Umgebungen gibt es einen großen Bedarf, Informationen aus verschiedenen EDV-Systemen sowohl zu einer patientenbezogenen Behandlungsdokumentation als auch zu einer Abrechnungsfall-bezogenen Sicht (z.B. zur DRG-Kalkulation, Clinical Pathway Management, Kostenträgerrechnung,[for full text, please go to the a.m. URL]