Operatives Vorgehen bei einer Otosklerose und anatomischen Veränderungen durch einen extrem hochstehenden Bulbus venae jugularis

Karen Siewert & Klaus Begall
Berichtet wird über eine 36-jährige Patientin mit einer maximalen Schallleitungsschwerhörigkeit und einem Tinnitus rechts bei intaktem reizlosen Trommelfell. Unter dem Verdacht auf eine Otosklerose erfolgte eine Tympanotomie mit dem Ziel der Durchführung einer Steigbügelplastik.[for full text, please go to the a.m. URL]