Häufigkeit von Mittelohr-Einblutungen nach endonasaler Nasennebenhöhlenchirurgie

Angela Faerber, Stefanie Drüg-Skamel & Klaus Begall
Einleitung: Die operative Sanierung ist die Standardtherapie bei rezidivierenden und chronischen Nasennebenhöhlenerkrankungen, wenn die konservative Therapie keine oder keine dauerhafte Besserung der Beschwerden bringt. Wie hoch ist das Risiko, dass Blut aus dem Op-Gebiet über die Tuba Eustachii[for full text, please go to the a.m. URL]