Identifizierung differentiell exprimierter Gene zwischen metastasierten und nicht metastasierten Kopf-Hals-Karzinomen

Christian Cordes, Christian Werner, Markus Hoffmann, Petra Ambrosch & Robert Häsler
Die Prognose von Patienten mit Kopf-Hals-Karzinomen ist vorwiegend von der Lokalisation des Primärtumors und dem Vorliegen von Halslymphknotenmetastasen abhängig. Die molekularen Mechanismen, die zur zervikalen Metastasierung bei Plattenepithelkarzinomen des Kopf-Hals-Bereiches führen,[for full text, please go to the a.m. URL]