Hirudo medicinalis – Anwendung und Grenzen in der plastisch-rekonstruktiven Kopf- und Halschirurgie

Fabian Kraus, Lars Uwe Scholtz & Rudolf Hagen
Einleitung: Die Anwendung von Blutegeln (Hirudo medicinalis) war schon zur Zeit des alten Ägyptens zur Reduzierung der venösen Stase eine weit verbreitete Therapieform. In den letzten Jahren hat die medizinische Verwendung der antikoagulatorisch wirkenden, in Symbiose mit Aeromonas hydrophila[for full text, please go to the a.m. URL]