In-vitro-Beschichtung von porösen Polyethylenimplantaten mit humanen Knorpelzellen

Daniel Merkel, Vivienne Armbrüster, Stephanie Akinyemi, Matthias Werner Laschke, Michael D. Menger, Bernhard Schick & Andreas Naumann
Einleitung: Autologe Knorpeltransplantate stehen für die Rekonstruktion von Defekten im Kopf-Halsbereich nicht ausreichend zur Verfügung. Alternativ können Implantate aus porösem Polyethylen eingesetzt werden. Trotz guter Biokompatibilität kann es bei Anwendung im Nasen- und[for full text, please go to the a.m. URL]