Untersuchungen des In vivo-Verhaltens von porösen Polyethylenimplantaten für die plastisch-rekonstruktive Kopf-Hals-Chirurgie

Andreas Naumann, Daniel Merkel, Matthias Laschke, Michael Menger, Susanne Ehrmantraut, Vivienne Armbrüster & Bernhard Schick
Autologe Knorpeltransplantate stehen derzeit für die Defektrekonstruktion im Kopf-Halsbereich nicht im ausreichenden Maße zur Verfügung. In den letzten Jahren werden zunehmend poröse Polyethylenimplantate zur Rekonstruktion von hochgradigen Ohrfehlbildungen verwendet.Trotz der guten[for full text, please go to the a.m. URL]