Tenascin-C-Expressionsmuster in der Ratten-Submandibulardrüse bei späten radiogenen Normalgewebsreaktionen

Sylva Bartel-Friedrich, Christine Lautenschläger, Hans-Jürgen Holzhausen & Reinhard-Edgar Friedrich
Ziel/Methoden: Tenascin-C (TN-C) gilt als ein potenziell hilfreicher Marker bei der Gewebeumstrukturierung und dient als Kennzeichen einer sich entwickelnden Fibrose, auch bei radiogenen Normalgewebsreaktionen (Gewebe ohne Tumorbefall). Zur Charakterisierung von klinisch relevanten radiogenen Spätreaktionsmustern[for full text, please go to the a.m. URL]