CI bei einseitiger Ertaubung

Roland Jacob & Yvonne Stelzig
Hintergrund: Für ein qualitativ gutes Hören ist ein beidseitiges Hören notwendig. Eine einseitige Taubheit bedingt Einschränkungen wie beispielsweise das Verstehen in lauter Umgebung oder das Richtungsgehör. Die Cochlea-Implantation ist Standardtherapie der beidseitig hochgradigen[for full text, please go to the a.m. URL]