Auditorisch evozierte Potentiale bei ein- und beidseitig versorgten Hörgeräte-Trägern

Sibylle Bertoli, Rudolf Probst & Daniel Bodmer
Hörgeräte werden entweder einseitig oder beidseitig angepasst. Obwohl aus hörphysiologischer Sicht die beidseitige Versorgung klare Vorteile hat, tun sich klinische Studien schwer, die Überlegenheit der binauralen Versorgung zu dokumentieren. Als Langzeitfolge der einseitigen Versorgung[for full text, please go to the a.m. URL]