Kultivierung verschiedener Zelllinien auf einer Spinnenseidematrix als Hautäquivalent

Anja Hillmer, Hanna Wendt, Christina Allmeling, Kerstin Reimers, Jörn Kuhbier, Cornelia Kasper & P.M. Vogt
Einleitung: Die Plastische Chirurgie hat einen großen Bedarf an Materialien zur Wundversorgung die zu einer verbesserten narbenfreien Wundheilung führen. Ein solches Biomaterial könnte der Haltefaden der Spinne Nephila Clavipes sein. Seine Eigenschaften sind enorme Dehn- und Reißfestigkeit,[for full text, please go to the a.m. URL]