Alternative Drittventrikulostomie durch endoskopische transventrikuläre Fensterung der Lamina terminalis

Sonja Vulcu, Henry Schroeder, Moritz Konerding, Michael Robert Gaab, Wolfgang Wagner & Joachim Oertel
Einleitung: In der Therapie des okklusiven Hydrozephalus ist die endoskopische Drittventrikulostomie zu den basalen Zisternen ein etabliertes Verfahren. In einigen Fällen ist die Fensterung des Bodens aufgrund von Verwachsungen, Membranen oder großen Blutgefäßen nicht möglich.[for full text, please go to the a.m. URL]