Verstärkung des chirurgischen Traumas im Mausmodell führt zu einer Supprimierung der Zytokinfreisetzung isolierter Splenozyten

Pia Körner, Alexandra Westerholt, Stephan Diedrich, Katharina Cziupka, Tobias Traeger, Wolfram Keßler, Stefan Maier & Claus-Dieter Heidecke
Einleitung: Nach ausgedehnten viszeralchirurgischen Eingriffen kommt es postoperativ zu einer mehrere Tage andauernden Immunsuppression. Bislang existierte kein adäquates Tiermodell, um dieses Phänomen zu charakterisieren. Ziel dieser Studie ist es daher, im Mausmodell den Einfluss einer Verstärkung[for full text, please go to the a.m. URL]