Die Atrophie/Hypertrophie-Antwort nach Pfortaderastligatur beeinflusst durch Zeit-versetzte Freisetzung von Wachstumsfaktoren hepatische Umbauvorgänge und induziert mikrovaskuläres Remodelling, Hyperoxygenierung und Zellproliferation in der legierten Leber

Otto Kollmar, Marcus Corsten, Claudia Scheuer, Martin K. Schilling & Michael D. Menger
Einleitung: Bei nicht ausreichendem Restparenchym ist die Pfortaderastligatur (PAL) ein effektives vorbereitendes Verfahren für eine sekundäre Leberresektion Material und Methoden: BALB/c Mäuse (n=56) erhielten entweder eine PAL oder eine Sham-Behandlung des linken Leberlappens.[for full text, please go to the a.m. URL]