Der bi-vektoriell superiore Mamillen-Areola-Komplex (MAK): eine neue Option für die vertikale Mammaplastik

Dan Mon O`Dey, Ahmet Bozkurt & Norbert Pallua
Einleitung: Im Rahmen der vertikalen Mammaplastik kann es nach Pexie und Aszension des superior-lipodermal gestielten MAK zu Zugspannungen kommen, welche die Flexibilität des Brustgewebes, das Volumen des oberen Brustpols, sowie die Projektion der Brust einschränken. Diese die Form einschränkenden[for full text, please go to the a.m. URL]