Aneurysmata der thorakalen Aorta als Spätkomplikation nach operativer Versorgung einer Aortenisthmusstenose in der Kindheit

Adnan Kukic, Peter Knez, Michael Meyn, Thomas Schmitz-Rixen & Thomas Schmandra
Einleitung: Patienten mit operierter Aortenisthmusstenose im Kindesalter zeigen im Verlauf gehäuft Rest- oder Restenosen und in 10–20% der Fälle aortale Aneurysmenbildung, meist im Bereich der ursprünglichen Läsion. Es erfolgt bevorzugt die endovaskuläre Versorgung,[for full text, please go to the a.m. URL]