Reoperationen bei persistierendem oder rezidivierendem primärem Hyperparahtyreoidismus

Elias Karakas, Torsten Schlosshauer, Matthias Rothmund & Detlef Klaus Bartsch
Einleitung: Bei etwa 5–10% aller Patienten, die wegen eines primären Hyperaprathyreoidismus (pHPT) operiert werden kommt es wegen eines persistierenden oder rezidivierenden HPT zur Reoperation. Reoperationen sind eine besondere Herausforderung für den Chirurgen, ein hohes Risiko[for full text, please go to the a.m. URL]