Chirurgische Komplikationen frühpostoperativ nach kombinierter Pankreas-/Nierentransplantation

Guido Woeste, Christian Mönch, Christoph Strey & Wolf Otto Bechstein
Einleitung: Die kombinierte Pankreas-/Nierentransplantation (SPK) ist eine lebensverlängernde Therapie von niereninsuffizienten Typ 1-Diabetikern. Postoperative liegt die Relaparotomierate bei ca. 30%. Die häufigsten Ursachen sind Transplantatthrombosen, intraabdominelle Infekte [for full text, please go to the a.m. URL]