Iatrogene Perforationen im Gastro-Intestinaltrakt – Analyse von Ursachen, Therapie und Ergebnissen bei 99 Patienten

Jörn Gröne, Annett Rentsch, Johannes Christian Lauscher, H.-J. Buhr & Jörg-Peter Ritz
Einleitung: Die iatrogene Perforation (IP) im GI-Trakt bei endoskop. oder ther. Maßnahmen stellt eine seltene, jedoch gefürchtete Komplikation dar. Die op. Behandlung gilt als Standardverfahren zur definitiven Versorgung. Ziel war die Analyse von Ursachen, Therapie und Ergebnissen. Material[for full text, please go to the a.m. URL]