Präoperative portalvenöse Embolisation mittels Amplatzer Okklusor vor Trisektorektomie: Retrospektive Evaluation von 15 Patienten und aktueller Stand der Literatur

Robert Kleinert, Roger Wahba, Klaus Prenzel, Martin Libicher, Arnulf H. Hölscher & Dirk. L. Stippel
Einleitung: Ausgedehnte Leberresektionen haben aufgrund des niedrigen funktionellen Restlebervolumens (FRLV) eine erhöhte perioperative Morbidität und Mortalität. Die präoperative portalvenöse Embolisation (PVE) des rechten Leberlappens induziert eine reaktive Hypertrophie des[for full text, please go to the a.m. URL]