Einfluss der selektiven Pfortaderembolisation auf die Leberfunktion und Resektabilität maligner Lebertumore

Martin Stockmann, Johan Friso Lock, Sina Lehmann, Maciej Malinowski, Daniel Seehofer & Peter Neuhaus
Einleitung: Die selektive Pfortaderembolisation ist ein etabliertes Verfahren um vor kritischen Leberresektionen eine Vergrößerung des Residualvolumes zu erreichen. Hierdurch kann die radikale onkologische Resektabilität eines Tumors beispielsweise bei Klatskin-Tumoren ermöglicht[for full text, please go to the a.m. URL]