Die Behandlung der karpometakarpalen Luxationsfraktur

Sebastian Gehrmann, Mohssen Hakimi, Jan Grassmann, Michael Schädel-Höpfner, Michael Wild, Robert Kaufmann & Joachim Windolf
Fragestellung: Karpometakarpale Luxationsfrakturen der 2.–5. Finger sind seltene Verletzungen und können unbehandelt zu schweren Funktionseinschränkungen der Hand führen. Da konventionelle Röntgenuntersuchungen das Ausmaß der Schädigung nur unvollständig abbilden,[for full text, please go to the a.m. URL]