Enzymhistochemische Färbung von Nerven humaner und suiner Kehlköpfe

Arno Olthoff & Tabea Ehrlich
Einleitung Die Einführung differenzierter histologischer Methoden führte zu neuen Betrachtungen der Kehlkopfinnervation und zur erneuten Vermutung motorischer Fasern in den oberen Kehlkopfnerven [ref:1]. In anatomisch makroskopischen Präparationen konnten die Nervenverläufe[for full text, please go to the a.m. URL]