Genetische Prädispositionsfaktoren bei der Entstehung von Submukösen Gaumenspalten

Rudolf Reiter, Sibylle Brosch, Walther Vogel, Elena Fischbein & Christiane Maier
Orofaziale Spaltbildungen zählen mit einer durchschnittlichen Prevalenz von 1 auf 700 Geburten zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen. Eine Untergruppe davon bilden die unter der Schleimaut verborgenen submukösen Gaumenspalten (SMGS), die einen Anteil von etwa 10% ausmachen.[for full text, please go to the a.m. URL]