Besteht eine Abhängigkeit zwischen produktivem Wortschatz und Grammatikverständnis unter Berücksichtigung des Intelligenzquotienten?

Elisabeth Smith, Sibylle Brosch & Nora Budde
Hintergrund Im Rahmen der Sprachentwicklung müssen rezeptive und produktive Sprachleistungen, Wortschatz und Grammatik zusammenwirken. Bisher wurden vorwiegend Untersuchungen diesbezüglich an kognitiv beeinträchtigten Kindern durchgeführt [ref:1]. Ziel unserer Untersuchung[for full text, please go to the a.m. URL]