Erfolgreiche traumabedingte Pneumonektomie trotz Kardioversion und offener Herzmassage

H. J. Rupprecht, S. Guggenbichler & D. Ditterich
Hintergrund: Bei einem Verkehrsunfall wurde eine 39-jährige Frau eingeklemmt und musste nach der Befreiung mit der Rettungsschere wegen eines schweren Schädelhirntraumas (Hemiparese, Pupillendifferenz) intubiert werden. Zusätzlich war eine Drainage im 2. ICR bei instabilen linksseitigen[for full text, please go to the a.m. URL]