Einfluss eines RhoKinase-Inhibitors auf Osteoblasten und Osteoklasten in vitro und die Knochenheilung in vivo

M. Faßbender, A. Kadow-Romacker, B. Wildemann & G. Schmidmaier
Fragestellung: Neben dem Einsatz von Wachstumsfaktoren könnte die Beeinflussung intrazellulärer Signalwege eine Stimulation der Knochenheilung bewirken. Bisphosphonate und Statine inhibieren in der Mevalonatkaskade die G-Protein-vermittelte Signaltransduktion und haben somit einen positiven[for full text, please go to the a.m. URL]