Charakterisierung migrationsfähiger mesenchymaler Stromazellen aus Knorpelgewebe und Analyse ihrer chemoattraktiven Wachstumsfaktoren

A. Wildner, J. Fiedler, H. Reichel & R. Brenner
Fragestellung: Neben dem Knochenmark kommen humane multipotente mesenchymale Stromazellen (MSCs) im Synovialgewebe sowie im Gelenkknorpel vor. Sie sind potentielle Kandidaten für die in situ Regeneration traumatisch oder degenerativ bedingter Gelenkerkrankungen. Die Fähigkeit zur Migration[for full text, please go to the a.m. URL]