Immunhistochemische Untersuchung sympathischer Nervenfasern bei HKN und Osteoarthrose

E.-M. Bauser, M. Tingart, B. Rath, R. Straub, J. Grifka & J. Beckmann
Fragestellung: Die Hüftkopfnekrose (HKN) ist eine lokal destruierende Erkrankung mit oft schweren sekundären Coxarthrosen, die vorrangig Patienten zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr betrifft. Die Pathophysiologie der HKN ist bis dato nur unvollständig geklärt. Die Genese scheint[for full text, please go to the a.m. URL]