Pathophysiologische Bedeutung von Cartilage Oligomeric Matrix Protein (COMP) für die Entstehung belastungsinduzierter Arthrosen des Kniegelenkes

S. Rausch, J. Pester, I. Marintschev & G.O. Hofmann
Fragestellung: Primäre und sekundäre Arthrosen des Kniegelenkes sind degenerative Gelenkerkrankungen, bei denen sich hyaliner Gelenkknorpel in seiner Struktur und Zellbiologie verändert. Ein wichtiger Faktor in der Pathogenese der Arthrose scheint die gestörte Zell-Matrix-Interaktion[for full text, please go to the a.m. URL]