Bedeutung der Schraubenfehllage bei pertrochantären Femurfrakturen bei Gamma3- (Stryker) als 1- und dem Trigen Intertan (s&n) als 2-Schraubensystem

J.V. Nüchtern, A. Ruecker, M. Rupprecht, M. Morlock, J.M. Rueger & W. Lehmann
Fragestellung: Die Versorgung von pertrochantären Femurfrakturen gewinnt bei steigenden Fallzahlen zunehmend an Bedeutung. Die Versorgung erfolgt in der Regel durch die Implantation von Marknagel-Systemen mit einer Schenkelhalsschraube oder in Kombination mit einer weiteren Kompressions/Antirotationsschraube.[for full text, please go to the a.m. URL]