Diagnostische Sicherheit beim arthroskopischen Grading von Knorpelschäden: Ergebnisse einer prospektiven Blindstudie zur Ermittlung der Interobserver-Varianz

G. Spahn, H.-M. Klinger, M.H. Baums, U. Pinkepank & G.O. Hofmann
Fragestellung: Bei 60 bis 90% aller Kniegelenksarthroskopien werden Schäden am hyalinen Knorpel diagnostiziert. Dabei erfolgt die Klassifikation der Schweregrade der chondralen Schädigung in der Regel anhand verschiedener semiquantitativer Scores. Frühere Untersuchungen zur Beurteilung[for full text, please go to the a.m. URL]