Anatomie der patellofemoralen Instabilität – Trochleadysplasie und TT-TG Abstand prädisponieren das weibliche Geschlecht

P. Balcarek, K. M. Jung, T. A. Walde, K.-G. Ferlemann, K. M. Stürmer & K.-H. Frosch
Fragestellung: Die patellofemorale Instabilität betrifft häufig den sportlich aktiven Jugendlichen oder jungen Erwachsenen. Trotz einer nahezu gleichen Häufigkeitsverteilung zwischen den Geschlechtern haben junge Frauen epidemiologisch ein höheres Erst- und Reluxationsrisiko. Ein[for full text, please go to the a.m. URL]