Longitudinale Entwicklung der spinalen Beweglichkeit nach dorsaler dynamischer Stabilisierung der Lendenwirbelsäule

W. Käfer, T. Kocak, M. Däxle, A. Buhs, H. Reichel & B. Cakir
Fragestellung: Im Gegensatz zu Fusionen der Lendenwirbelsäule (LWS) beruht die Rationale nicht-fusionierender Instrumentierungen der LWS auf einer dauerhaften Erhaltung der spinalen Beweglichkeit mit dem Ziel der Vermeidung einer Anschlusssegmentdegeneration. Ziel dieser retrospektiven Untersuchung[for full text, please go to the a.m. URL]