Eine neue Technik der Kombinationsbehandlung aus Vakuum- und Brachytherapie nach Resektion großer, tief gelegener Weichteilsarkome der Extremitäten

B. Holzapfel, P. Prodinger, H. Rechl, R. Gradinger, B. Röper & M. Rudert
Fragestellung: Nach Resektion großer Weichteilsarkome kann die Entstehung eines Seroms die Wundheilung verhindern. Aufgrund der oft marginalen Tumorresektion können gleichzeitig adjuvante Therapiemaßnahmen wie eine postoperative Bestrahlung notwendig sein. Mit dem Ziel der gleichmäßigen[for full text, please go to the a.m. URL]